Cygwin (Windows)

Beschreibung für den Zugriff auf den Desktop eines entfernten Linux-Desktops von Windows aus (vergleichbar mit Remotedesktopaccess in der Windows-Welt)

Installation

  • Cygwin-Installationsprogramm von http://www.cygwin.org/ herunterladen und installieren
  • In der Installationsroutine reichen theoretisch folgende Pakete:
    • xorg-server
    • xorg-server-common
    • xinit
    • openssh
  • Alternativ:
    • Alle Programme aus dem Bereich X11
    • OpenSSH Client und Server-Programme

Die Installation kann einige Zeit dauern

Ausführung Variante 1 / Cygwin < 2.0.4

  1. Verknüpfung XWin Server starten
  2. Putty starten und zu Remoteserver verbinden. In den Optionen X11-Forwarding aktivieren
  3. In Putty beliebiges Programm starten, z. B.
# xterm &         # Das &-Zeichen führt dazu, dass die 
                  # Befehlszeile sofort wieder zur Verfügung steht

Ausführung Variante 2 / Cygwin < 2.0.4

Nach dem Start der Desktopverknüpfung von Cygwin folgendes ausführen:

$ startxwin                  # Muss nur beim 1. Mal gemacht werden

Dadurch wird eine neue xterm-Sitzung gestartet. Diese muss nicht weiter benutzt werden.

Im ursprünglichen Fenster überprüfen, ob die Display-Variable gesetzt ist (also in dem, in dem startxwin ausgeführt wurde):

$ echo $DISPLAY

Dabei sollte etwas erscheinen wie:

localhost:0.0

Falls nicht, dann die Display-Variable neu setzen:

$ export DISPLAY=localhost:0.0

Als nächstes SSH-Sitzung mit X11-Forwarding starten

$ ssh -Y User@Server          # Wichtig: Groß-/Kleinschreibung beachten!


Ausführung Variante 3 / Cygwin >= 2.0.4

Seit einer bestimmten Cygwin-Version ist der X-Server standardmäßig auf "-nolisten tcp". Daher reagiert er nicht auf lokale TCP/IP-Verbindungen (sondern nur auf lokale UNIX sockets).

Lösung: Verknüpfung erstellen mit folgendem Inhalt:

C:\cygwin64\bin\XWin.exe -multiwindow -listen tcp