Roundcube als Webmail-Client (Debian)

Installation

Webserver

Entweder eine vollständige Installation durchführen, vgl. mit Webserver installieren (Debian), oder die nachfolgende kleine Installation durchführen:

apt-get install apache2 mariadb-server php-mysql

Anschließend Verschlüsselung aktivieren. Dies kann entweder mit den nachfolgenden Zeilen passieren:

mkdir /etc/apache2/ssl 
make-ssl-cert /usr/share/ssl-cert/ssleay.cnf /etc/apache2/ssl/apache.pem 
a2ensite default-ssl 
a2enmod ssl

Alternativ kann Let's encrypt genutzt werden: Anleitung für Let's encrypt.

Roundcube

apt-get install roundcube roundcube-core roundcube-mysql roundcube-plugins

Während der Installation die Konfiguration durch dbconfig-common durchführen lassen, und Standardwerte übernehmen.

Bei der Datenbankauswahl "MySQL" auswählen.

Folgende Verzeichnisse werden in Debian angelegt:

/etc/roundcube --> Konfigurationsdateien
/usr/share/roundcube --> Anwendungspaket selbst
/var/lib/roundcube --> Anwendung zur Anzeige im Webserver

Konfiguration

Servername für Login

Damit der User nicht den Servernamen beim Login eingeben muss, kann dieser in der Konfiguration hinterlegt werden.

Datei /etc/roundcube/config.inc.php bearbeiten und localhost hinterlegen:

$config['default_host'] = 'localhost';

Produktname

Name des Produkts, der beim Anwender in der Titelleiste des Browsers erscheinen soll:

Datei /etc/roundcube/config.inc.php bearbeiten:

// Name your service. This is displayed on the login screen and in the window title
$config['product_name'] = 'Roundcube Webmail';

Uploadgröße für E-Mail-Anhänge

Wird gepflegt in /etc/roundcube/htaccess

Folgende Zeilen bearbeiten:

php_value   upload_max_filesize   5M
php_value   post_max_size         6M
php_value   memory_limit          64M

Wichtig: Der Webserver muss in so eingestellt sein, dass die .htaccess-Dateien in den Webseite-Verzeichnissen gelesen werden. Dies passiert irgendwo in /etc/apache2 (Entweder php.ini, apache.conf, conf-enabled, mods-enabled oder sites-enabled.

Session-Länge erweitern

Es ist unklar, ob das etwas bringt.

Wird gepflegt in /etc/roundcube/htaccess

Folgende Zeilen bearbeiten:

php_value   session.gc_maxlifetime   21600

Wichtig: Der Webserver muss in so eingestellt sein, dass die .htaccess-Dateien in den Webseite-Verzeichnissen gelesen werden. Dies passiert irgendwo in /etc/apache2 (Entweder php.ini, apache.conf, conf-enabled, mods-enabled oder sites-enabled.

Installation Plugins

Identity SMTP Plugin

Quelle: https://github.com/deflomu/Roundcube-SMTP-per-Identity-Plugin

cd /etc/roundcube/plugins
git clone git://github.com/deflomu/Roundcube-SMTP-per-Identity-Plugin identity_smtp

Konfigurationsdatei /etc/roundcube/config.inc.php anpassen. Zeile hinzufügen:

$config['plugins'] = array( 
  ...,
  'identity_smtp',
);

Außerdem muss für das Identity SMTP-Plugin ein Default-SMTP-Server in der Roundcube-Konfiguration hinterlegt werden, z. B.:

$config['smtp_server'] = 'localhost';


Managesieve

Das Roundcube-Plugin Managesieve ermöglicht es Usern, ihre eigenen Sieve-Regeln zu definieren, die vom Dovecot-Server ausgeführt werden, wenn eine neue E-Mail eingeht. Diese Sieve-Regeln werden im User-Profil gespeichert.

Installation:

apt-get install roundcube-plugins

Aktivieren des Plugins in /etc/roundcube/config.inc.php:

$config['plugins'] = array(     
 ...,
 'managesieve',                                                                      
); 

Kontaktsynchronisierung mit Carddav

Quellcode ins VAR-Verzeichnis laden mit:

cd /var/lib/roundcube/plugins
git clone git://github.com/blind-coder/rcmcarddav 

Plugin-Verzeichnis umbenennen nach carddav.

Installation Voraussetzungen:

apt-get install php-curl

Anpassung Konfiguration: /etc/roundcube/config.inc.php

$config['plugins'] = array(
  ...
  'carddav',
);